Rüttelplatte

Eine Rüttelplatte (auch als Rüttler bezeichnet) ist eine Baumaschine mit der Funktion, den Boden zu verdichten. Die Rüttelplatte wird in der Regel durch einen Verbrennungsmotor angetrieben, welcher für die eigenetliche Arbeit des Verdichtens zuständig ist. Doch jedes Modell hat seine eigenen Vor- aber auch Nachteile. Jedes Bauvorhaben hat ganz eigene Voraussetzungen mit denen gearbeitet werden müssen. Jede Fläche und jeder Untergrund sollte auf jeden Fall genau berücksichtigt werden. Erfahren Sie welche Rüttelplatte für Ihr Einsatzgebiet die ideale Lösung ist und ein perfektes Ergebnis liefert.

Kaufen Sie jetzt
Kaufen Sie jetzt
Kaufen Sie jetzt
Kaufen Sie jetzt
Kaufen Sie jetzt
Kaufen Sie jetzt
NameLUMAG VP-60Scheppach HP1300SZIPPER ZI-RPE90CDENQBAR DQ-0139Holzinger HRP100Güde GRP 2500
Preis
EUR 358,05
EUR 615,31
EUR 449,00
EUR 419,95
EUR 429,95
EUR 399,00
Gewicht58 kg83 kg90 kg100 kg100 kg43 kg
Leistung2,0 kW ( 2,7 PS)4,8 kW ( 6,5 PS )4,0 kW ( 5,4 PS )4,8 kW ( 6,5 PS )4,8 kW ( 6,5 PS )1,8 kW ( 2,5 PS )
Zentrifugalkraft8,2 kN13 kN13 kN20 kN21 kN 4,5 kN
Verdichtungsdruck820 kg1300 kg1350 kg2050 kg2100 kg450 kg
Verdichtungstiefe20 cm30 cm30 cm35 cmN/AN/A
Plattengröße435 x 300 mm540 x 420 mm500 x 450 mm580 x 450 mm600 x 430 mm500 x 290 mm
Zum AngebotAngebotAngebotAngebotAngebotAngebotAngebot
Erhältlich bei




Vergleichstabelle von Rüttelplatten

Ein umfassender Rüttelplatten-Preisvergleich, der die wichtigsten Spezifikationen der einzelnen Modelle gegenüberstellt finden Sie hier. Ermitteln Sie anhand der Rüttelplatten-Vergleichstabelle das passende Modell für Ihr Projekt und Ihr Budget.

Was ist eine Rüttelplatte

Wie der Name bereits sagt handelt es sich hier um eine Platte welche durch eine angetriebene Auf- und Abbewegung ein ‚auf den Boden stampfen‘ verursacht und somit den Untergrund verdichtet. Durch die sehr schnelle Bewegung entsteht eine heftige Vibration, welche beim Anwender auch als Rütteln war genommen wird. Mittels dieser Maschine können Untergründe stark verdichtet werden um ein späteres Absacken zu vermeiden. Rüttelplatten sind handbetriebene Arbeitsgeräte und somit nicht für den Einsatz auf großen Flächen geeignet. Hier empfiehlt sich der Einsatz von Vibrationswalzen.

Aufbau

Eine Rüttelplatte oder Rüttler ist relativ simpel aufgebaut. Der Standfuß und Kernstück ist natürlich die  sehr massive Gussbodenplatte (die eigenetliche Rüttelplatte). Auf dieser ist ein Unwuchtgehäuse montiert in der mittels rotierender Unwuchten die Schlagkraft erzeugt wird. Das darüber liegende Gehäuse ist mittels Schwingmetall oder Schwingungsdämpfer mit der Unterkonstruktion verbunden. Dadurch wird die Schlag-Bewegung nicht auf Motor und Deichsel übertragen. Hier entsteht lediglich eine Vibration. Mittels der beweglichen Deichsel lässt sich die Rüttelplatte dann bewegen und steuern. Durch die vielen schweren verbauten Elemente entsteht hier ein enormes Gewicht von teilweise bis zu weit über 100 kg. Dieses ist allerdings nützlich für die verdichtende Wirkung der Maschine.

Wie funktioniert eine Rüttelplatte?

Rüttelplatten arbeiten mit bis zu drei rotierenden Unwuchtmassen welche durch den Motor angetrieben werden. Wie bei Unwuchten üblich erfolgt die Rotation nicht um die Hauptträgheitsachse. Die dort entstehenden Zentrifugalkräfte können mittels Drehwinkel der Unwuchten so eingestellt werden, dass die entstehende Kraft in eine bestimmte Richtung gelenkt wird. Zusätzlich zur Auf- und Abbewegung kann hier eine Vorwärts- oder Rückwärtsbewegung erzeugt werden. Bei handelsüblichen Modellen entstehen Kräfte zwischen 10 und 40 kN (Kilonewton), welche auch die Druck-Kraft einer Rüttelplatte darstellt.

Durch das Verwenden von zwei Kreisschwingern mit gegenläufigen Drehrichtungen kann die Reversierbarkeit der Rüttelplatte sichergestellt werden. Es entsteht eine gerichtete Schwingungen welche das Vor- und Rückwärtsfahren der Maschine zulässt.

Durch das Verstellen der Kreisschwinger in ihrer Lage zueinander, kann die Richtung der Kraftentwicklung beeinflusst werden. So kann die Laufgeschwindigkeit und die Laufrichtung der Rüttelplatte beeinflusst werden.

Der Antrieb einer Rüttelplatte

Die Rüttelplatte arbeitet mit unterschiedliche Teilen und es laufen während des Betriebes mehrere Prozesse gleichmäßig. Angetrieben wird die Rüttelplatte natürlich durch den Verbrennungsprozess innerhalb des Motors, welcher wiederum die Unwuchten mit den Kreisschwingern antreibt. Dieser Antrieb kann mittels Steuerung an der Deichsel geregelt werden. Durch diese ineinander greifenden Mechanismen wird eine stabile Leistung und kontrollierter Umgang mit der Rüttelplatte sichergestellt.

Die modernen Rüttelplatten verfügen außerdem über eine Leistungskontrolle. Auf diese Weise wird geprüft, ob der Boden bereits ausreichend verdichtet ist. Die Darstellung der Kontrolle wird in den meisten Fällen durch einen Display realisiert. Solche Kontrollen sind beim sorgfältigen Arbeiten ein großer Vorteil und man kann sicher sein, dass nur beste Resultate geliefert werden.

Was kostet eine Rüttelplatte

Die Preise von Rüttelplatten unterscheiden sich je nach Hersteller und Leistung stark. Generell kann man sagen, dass günstige Modelle bei einem Preis ab 300€ beginnen. Für leistungsstarke Profi-Geräte können aber auch Kosten in vierstelligen Bereich entstehen. Um die perfekte Rüttelplatte zu finden vergleichen sie am besten die gängigsten Modelle und Preise.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Rüttelplatte achten?

Beim Kauf einer Rüttelplatte sollten einige Punkte beachtet werden, damit man auch zukünftig keine Probleme zu erwarten hat. Zu Beginn der Kaufentscheidung sollte man sich über die gewünschte Leistungsklasse Gedanken machen. Hier gibt es Modelle mit einem Verdichtungsdruck von 8-10 kN aber auch Power-Modelle mit einem Druck von über 30 kN. Auch die Größe der Grundplatte variiert ab Flächen von 0,1 m² bis hin zu 0,5m². Hier sollten alle Ausstattungsmerkmale genau beachtet werden. Eine umfassende Informationsbeschaffung ist hier unerlässlich.

Evtl. sollten Sie sich auch über Modelle mit integrierter Verdichtungskontrolle informieren. Diese Modelle sind in der Regel etwas teuer, sind durch die Leistungskontrolle aber auch flexibler in den Einsatzmöglichkeiten.

Falls das Einsatzgebiet relativ klein ist und nur wenig Platz zur Verfügung steht, empfiehlt sich der Kauf einer reversierbaren Rüttelplatte. Dadurch haben Sie die Möglichkeit Fahrtrichtung der Maschine zu ändern. Rüttelplatten mit einfacher Fahrtrichtung müssen gewendet werden und benötigen hierfür Platz.

Rüttelplatte kaufen

Wer mit dem Gedanken spielt sich eine Rüttelplatte zu kaufen hat die Auswahl zwischen vielen Herstellern und Leistungsvarianten. Außerdem sind bei einigen Modellen zusätzliche Features verbaut. Außerdem sind Kraftstoffverbrauch, Leistung und Verarbeitung weiter Kaufkriterien die berücksichtigt werden sollten. Vor dem Kauf einer Rüttelplatte sollten Sie sich selber ein paar wichtige Fragen stellen:

  • Wie groß ist der Arbeitseinsatz?
  • Wie hoch ist mein Budget?
  • Werde ich die Rüttelplatte auch zukünftig gebrauchen?

Wenn Sie sich selber diese Fragen beantworten können finden Sie sicherlich das optimale Modell, welches Ihren individuellen Anforderungen gerecht wird.

Sie planen ein eigenes Haus zu bauen – Hier kann der Kauf einer Rüttelplatte viel Geld sparen. Gerade bei großen Arbeitseinsätzen ist ein Rüttler ein enormer Zeit-Sparer und damit auch ein Hilfsmittel um Geld zu sparen. Eine echte Empfehlung für alle Hausbesitzer.

Sie gestalten Ihren Garten neu – Der Frühling kommt und die Garten-Zeit geht wieder los. Die ersten Projekte sind auch schon geplant und wollen Realisiert werden. Gerade im Gartenbau kann eine Rüttelplatte ein großer Helfer sein um beispielsweise Wege oder Bau-Untergründe zu verdichten und ein Absacken zu verhindern.

Für ein kleines Budget finden Sie hier Rüttelplatten zum kleinen Preis:

###

Für den Profi-Einsatz finden Sie hier Rüttelplatten zum fairen Preis:

###

 

Egal für welchen Einsatz – Wer eine Rüttelplatte kauft hat damit eine Investition die sich über lange Zeit gesehen auszahlen wird. Perfekt für Arbeiten im Hof und zum planieren von Flächen rund ums Gebäude. Bestellen Sie eine leistungsstarke Maschine an der Sie noch in vielen Jahren Freude haben werden.

Leistung von Rüttelplatten

Eine Rüttelplatte ist ein Stampfwerkzeug um den Boden platt zu machen und zu verdichten. Wie viel Leistung eine Rüttelplatte dabei produziert hängt hauptsächlich von der Leistung des Motors ab. Die exakte Leistung eines Modelles kann von technischen Datenblatt entnommen werden. Pauschal kann man sagen das Rüttler eine Leistung zwischen 8 kN und 40 kN haben.

Verwendung einer Rüttelplatte

Bei der Handhabung eines Rüttlers sollten alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Angefangen bei der richtigen Sicherheitskleidung wie Stahlkappenschuhe und Benutzung eines Helmes mit Schutzbrille bis hin zur fachgerechten Bedienung der Arbeitsmaschine sollte auf alles Geachtet werden. Hier ist es unerlässlich die Maschine mit größter Sorgfalt zu verwenden, da es sonst zu schweren Verletzungen kommen kann. Achten Sie immer darauf die Rüttelplatte mit beiden Händen zu bedienen. Falls sich unsicher bei der Benutzung solcher Maschinen sind sollten Sie eine Expertenmeinung vom Fachmann oder einem lokalen Baumarkt einholen.

Vor Beginn der Verdichtungsarbeiten:

  • Achten Sie darauf das ihre Arbeitsumgebung sicher ist
  • Vergewissern sie sich das der Motor ausreichend betankt ist

Einsatzgebiete von Rüttelplatten

Wo kann man Rüttelplatten Einsetzen? Ganz einfach – Überall wo der Boden verdichtet werden muss. Sie sind Heimwerker, Hausbauer oder Hausbesitzer? Hier kann sich der Kauf einer Rüttelplatte direkt lohnen. Gerade beim Gartenbau entstehen viele Möglichkeiten zum selber bauen. Sie können Problemlos Wege anlegen oder Untergründe für Hütten oder Grillplätze verdichten.

Sie arbeiten beruflich auf Baustellen oder betreiben Wege- oder Landschaftsbau? Gerade hier ist der professionelle Einsatz von Rüttelplatten kaum mehr weg zu denken. Bei häufiger Verwendung sollten beim Kauf außerdem Modelle mit großem Motor betrachtet werden. Diese sind in der Regel leistungs- und strapazierfähiger und Sie haben länger Spaß an der Maschine.

Die Wartung einer Rüttelplatte

Eine Rüttelplatte ist eine sehr robuste Maschine, aber auch diese benötigt eine regelmäßige Wartung. Wer seine Arbeitsgeräte unterstellt und vor Regen schützt, hat in der Regel keine Probleme mit Rost. Weiterhin sollte beachtet werden, dass eine Wartung der Motoren in regelmäßigen Abständen vorgenommen werden sollte. Auch alle anderen beweglichen Teile wie Deichsel oder Unwuchten sollten in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Sicherheit

Aufgrund von Richtlinien der Berufsgenossenschaften müssen Rüttelplatten in Deutschland jährlich einer UVV(Unfallverhütungsvorschriften) Prüfung unterzogen werden. Durch solche Kontrollen wird die Unfallgefahr minimier und man kann sorgenlos eine Rüttelplatte betreiben.